Arbeitseinsatz am 01.06. / Fahnenaufhängen am 03.06.

Terminübersicht bis zum Schützenfest

Langsam aber sicher geht es in die abschließenden Vorbereitungen rund um das Schützenfest vom 13. - 16. Juni. Wie auch in den vergangenen Jahren soll die Bevölkerung im Hammer Osten auf das Fest des Jahres aufmerksam gemacht sowie die Vorfreude der Schützen durch wehende Fähnchen und grün/weiße Wimpelketten über den Straßen vorangetrieben werden.

Der Vorstand des Schützenvereins ruft die Mitglieder zum diesjährigen "Fahnenaufhängen“ am Montag, den 03. Juni um 18 Uhr auf. Treffpunkt ist wie gewohnt der Schützenplatz. Aufgrund der akuten Termindichte rund um das Schützenfest musste der Vorstand in den sauren Apfel beißen und das Fahnenaufhängen wohl oder übel auf den besagten Montag verlegen.

Des Weiteren setzt der Vorstand einen notwendigen Arbeitseinsatz an. Am Samstag, den 01.06. soll ab 11 Uhr auf dem Vereinsgelände die Platzpflege in Angriff genommen und alles für das Schützenfest hergerichtet werden.

Der Einfachheit halber hier ein Terminüberblick bis zum Schützenfest:

  • 18.05.   -   16:30 Uhr   -   Avantgardenschützenfest
  • 25.05.   -   12:30 Uhr   -   Schützenfest Uentrop Haaren - Schützenplatz hinter der Giesendahlhalle
  • 29.05.   -   19:30 Uhr   -   Letzte Versammlung vor dem Schützenfest
  • 01.06.   -   11:00 Uhr   -   Arbeitseinsatz am Schützenplatz
  • 03.06.   -   18:00 Uhr   -   Fahnenaufhängen
  • 07.06.   -   18:45 Uhr   -   Schützenfest Schmehausen - Schützenplatz an der Giesendahlhalle
  • 08.06.   -   15:30 Uhr   -   Schützenfest Werries - Schützenplatz am Wellenbad
  • 09.06.   -   17:00 Uhr   -   Schützenfest Nordenfeldmark 1839 - Schützenplatz am Westberger Weg
  • 12.06.   -   18:00 Uhr   -   Aufbauarbeiten zum Schützenfest

Um rege Teilnahme seitens der Schützenbrüder, sowie Weitergabe der Infos innerhalb der einzelnen Züge und Abteilungen wird gebeten.

Letzte Versammlung vor dem Schützenfest / Adlerversteigerung

Der erste Vorsitzende des Schützenvereins Jens Köhne lädt die Mitglieder zur letzten Versammlung vor dem Schützenfest

am Mittwoch, den 29. Mai 2019 ab 19:30 Uhr im Schützenheim

ein. Im Mittelpunkt der Versammlung steht selbstverständlich das anstehende Schützenfest vom 13. - 16. Juni. Der Vorstand wird neben dem Festablauf ebenso die musikalische Unterstützung und traditionell auch den Marschweg für die Festtage vorstellen. Nach der Vorstellung werden letzte organisatorische Absprachen getroffen.

Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt ist die alljährliche Adlerversteigerung zu Gunsten des neuen Königs, welchen es am 15. Juni auszumachen gilt.

Nach der Versammlung ist noch nicht Schluss - im Anschluss lädt der Vorstand zur Einstimmung auf das Schützenfest ein. Bei dem einen oder anderen Glas Bier können Pläne geschmiedet oder einfach Freundschaften in Vorfreude auf das Fest des Jahres gepflegt werden.

Termine für Schützenfest-Besuche stehen fest

Wie schon im vergangenen Jahr möchte das Königspaar Christian Schauer & Vanessa Bankamp gemeinsam mit ihrem Hofstaat sowie dem Vorstand die Schützenfeste der befreundeten Vereine besuchen und die Ostenfeldmark repräsentieren. Natürlich wünscht sich die Abordnung Unterstützung aus dem gesamten Schützenverein und freut sich über jeden, der den Verein zu den Festen begleitet. Wer Lust und Zeit hat, kommt einfach zu den angegebenen Terminen mit.

  • 25.05.   -   12:30 Uhr   -   Schützenfest Uentrop Haaren - Schützenplatz hinter der Giesendahlhalle
  • 07.06.   -   18:45 Uhr   -   Schützenfest Schmehausen - Schützenplatz an der Giesendahlhalle
  • 08.06.   -   15:30 Uhr   -   Schützenfest Werries - Schützenplatz am Wellenbad
  • 09.06.   -   17:00 Uhr   -   Schützenfest Nordenfeldmark 1839 - Schützenplatz am Westberger Weg

Team "Rotkäppchen" erneut erfolgreich

2019 WKZPS Sieger

Siegerteam "Rotkäppchen"

Am vergangenen Samstagnachmittag konnte der erste Vorsitzende Jens Köhne zum dritten Werner Kerkloh Zugpokal-Schießen 57 Teilnehmer begrüßen, wobei er sich in diesem Jahr ganz besonders über die gestiegene Teilnehmerzahl im Nachwuchsbereich freute. Mit 19 gemeldeten Mannschaften lag man nur leicht hinter dem letzten Jahr zurück und so kam es, dass es neben dem Schießen auf die Glücksscheiben zum erhofften regen Gedankenaustausch kam, der sich bis in die späten Abendstunden erstreckte. 

Auf Platz Eins in der Mannschaftswertung sicherte sich, wie bereits im vergangen Jahr, das Team "Rotkäppchen" mit Brigitte Pröpper, Ilona Schauer, Ruth Köhne, Simone Seil und Lia Seil den begehrten Wanderpokal, sowie die Karten für das Oktoberfest des Getränkeverlegers Krieger in Unna. Team "Vorstand Sportschützen" mit Michael Wickord, Carsten Köhne, Stefanie Ruppert, Tobias Henke und Claudia Krabus kam auf Platz Zwei. Platz Drei ergatterte das Team "Die Roten Socken" mit Waldemar Gebauer, Sebastian Schröder, Marcel Iwe, Martin Zahl und Anette Iwe.

Ilona Schauer und Rüdiger Piekenbrink mit Sportplakette in Silber ausgezeichnet

Für jahrzehntelanges Engagement in einem Sportverein wurden Ilona Schauer und Rüdiger Piekenbrink am vergangenen Donnerstag von der Stadt Hamm mit der Sportplakette in Silber ausgezeichnet.

IMG 20190328 WA0000

In der Ostenfeldmark sind Ilona Schauer und Rüdiger Piekenbrink ein wichtiger und kaum wegzudenkender Bestandteil der Sportschützenabteilung. Piekenbrink, der seit nunmehr über 20 Jahren als Kassierer fungiert leistet ebenso umfangreiche ehrenamtliche Arbeit wie auch Schauer, die lange Jahre als 1. Vorsitzende der Sportschützen die Geschicke der Abteilung leitete und bis heute als Trainerin ihre „Schützlinge“ zu erfolgreichen Teilnahmen an Wettkämpfen und deutschen Meisterschaften führt.

Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann sowie eine Abordnung des Vorstandes gratulierten den beiden Ostenfeldmärkern hierzu recht herzlich. „Ich weiß, was in den heimischen Vereinen an wertvoller Arbeit geleistet wird und wie das Ehrenamt entsprechend zu würdigen ist. Es ist klasse, dass es sie gibt.“, so der Oberbürgermeister in seiner Laudatio dem sich der Vorstand nur anschließen kann.

3. Werner Kerkloh Zug-Pokalschießen am 6. April 2019

Zur Einstimmung auf die bevorstehende Schützenfestsaison veranstaltet der Schützenverein bereits die dritte Auflage des vereinsinternen Vergleichsschießens. Noch vor Ostern werden die Gewehre angelegt, um einen Nachfolger für die Siegermannschaft aus dem vergangenen Jahr zu ermitteln und nach dem hölzernen Wanderpokal zu greifen.

Bereits auf der Jahreshauptversammlung wurden die Mitglieder des Vereins sowie der Abteilungen mit ihren Familien zum dritten

„Werner Kerkloh Zug-Pokalschießen“ am 6. April 2019 ab 16 Uhr im Schützenheim / auf der Schießanlage

eingeladen und im selben Atemzug aufgerufen, sich über ihre Zugführer anzumelden.

Für den Nachwuchs zwischen 7 und 16 Jahren wird es erneut eine Einzel-Disziplin geben, sodass sich auch die Kinder und Enkelkinder auf der Schießanlage messen können. Bei den Erwachsenen geht es bekanntermaßen in 5er-Mannschaften um den heiß begehrten Wanderpokal sowie attraktive Sachpreise.

Für kühle Getränke und Bratwurst vom Grill wird wie gewohnt bestens gesorgt sein. Der Vorstand freut sich auf rege Teilnahme und einen gemütlichen Abend im Kreise des Vereins.

Jens Köhne bleibt 1. Vorsitzender / Andreas Dlugaj neuer 1. Kassierer

Auf der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins am vergangenen Freitag standen turnusmäßig die Wahl des 1. Vorsitzenden sowie weitere Vorstandswahlen auf der Agenda. Nach den Jahresberichten des Kassierers und Schriftführers, sowie den Jahresberichten der Abteilungen des Vereins wurde Jens Köhne im Amt des 1. Vorsitzenden von der Versammlung bestätigt. Ebenso einstimmig wiedergewählt wurde der 2. Schriftführer Christian Schauer. Andreas Dlugaj rückt für Sebastian Schröder in das Amt des 1. Kassierers auf.

20190308 210657

Der Vorstand des Schützenvereins stellt sich nun folgendermaßen zusammen:

1. Vorsitzender – Jens Köhne

2. Vorsitzender – Carsten Wesseling

Hauptkassierer – Timo Althaus

1. Schriftführer – Fabian Muhr

2. Schriftführer – Christian Schauer

1. Kassierer – Andreas Dlugaj

2. Kassierer – Nico Poppowitsch

Nach den Vorstandswahlen bedankte sich Jens Köhne im Namen des Vorstandes und des Schützenvereins bei Sebastian Schröder, der aus beruflichen Gründen nicht erneut zur Wahl antrat, für die geleistete Arbeit und das erbrachte Engagement.

Der Ehrenrat, bestehend aus den Schützenbrüdern Horst Liell, Norbert Ruppert und Herman Kaiser, wurde von den Versammlungsteilnehmern für weitere zwei Jahre bestätigt. Zum Kassenprüfer für drei Jahre wurde Norbert Ruppert gewählt. Unter dem Tagesordnungspunkt „Ergänzungswahlen“ fanden sich keine Schützenbrüder die gewillt sind, das Amt der Königsoffiziere zu bekleiden und die damit verbundenen Funktionen auszuüben. Der Vorstand beschloss, dass die Ämter somit zunächst unbesetzt bleiben und diesbezüglich eine Lösung gesucht werde.

Im weiteren Versammlungsverlauf wurde die individuell auf den Verein zugeschnittene Datenschutzordnung durch die anwesenden Schützenbrüder verabschiedet. Abgerundet wurde die Versammlung mit einem Ausblick auf das anstehende Schützenfest vom 13. - 16. Juni, das Kinderschützenfest am 1. September sowie die Ausrichtung des dritten vereinsinternen „Werner Kerkloh Zugpokal-Schießens“ am 6. April.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2019

Der erste Vorsitzende Jens Köhne lädt alle Mitglieder des Schützenvereins Ostenfeldmark zur Jahreshauptversammlung am

Freitag, den 8. März 2019, um 19:30 Uhr

in das vereinseigene Schützenheim an der Lippestraße ein.

Im Mittelpunkt der Versammlung steht neben einem ersten Ausblick auf das Schützenfest 2019 sowie das Kinderschützenfest eindeutig der Tagesordnungspunkt "Vorstandswahlen". Ebenso gilt es in der Versammlung eine detaillierte und individuell zugeschnittene Datenschutzordnung für den Schützenverein Ostenfeldmark zu verabschieden.

Zuvor werden der Hauptkassierer sowie der 1. Schriftführer ihre Berichte zum vergangenen Schützenjahr vortragen, bevor die Sportschützenabteilung und Avantgarde durch ihre Jahresberichte den Versammlungsteilnehmer einen Einblick in das lebhafte Vereinsleben geben. Der Ausblick auf die anstehenden Termine wird die Versammlung letztlich abrunden.

Der Vorstand appelliert an die Mitglieder des Vereins sich auf den Weg in das Schützenheim an der Lippestraße zu machen und wünscht sich einen informativen sowie geselligen Abend.

Aktuell sind 11 Gäste und keine Mitglieder online