Ehrenvorstandsmitglied Horst Liell verstorben

Horst Liell
Horst Liell

Der Schützenverein Ostenfeldmark 1890 Hamm e.V. trauert um das Ehrenvorstandsmitglied Horst Liell. Am Schützenfestwochenende im Juni dieses Jahres weilte der 83-jährige Schützenbruder noch unter seinen Schützenbrüdern und Freunden auf dem Festplatz - nun erreichte die Mitglieder des Schützenvereins die traurige Nachricht, dass der treue Schützenbruder aus ihrer Mitte gerissen wurde.

Im Jahr 1967 trat Horst Liell in den Schützenverein Ostenfeldmark ein. Schnell war der Schützenbruder in der Ostenfeldmark integriert und engagierte sich seit Beginn seiner Mitgliedschaft. Sein Engagement wurde schnell erkannt, so wurde Liell 1972 erstmals als 2. Kassierer in den Vorstand des Schützenvereins gewählt und übte dieses Amt ein Jahr lang aus. Bevor Horst Liell im Jahr 1991 von der Jahreshauptversammlung in das Amt des 2. Vorsitzenden gewählt wurde, fungierte er von 1981 an ein Jahrzehnt als Hauptkassierer des Schützenvereins. Auf der Jahreshauptversammlung 2002 gab er seinen Platz im Vorstand des Schützenvereins letztlich für die „jüngere Generation“ frei. Als Dank für sein beispielhaftes Engagement wurde Liell im selben Jahr zum Ehrenvorstandsmitglied ernannt. Doch auch nach seiner aktiven Vorstandsarbeit stand er seinen Nachfolgern bis zuletzt mit Rat und Tat zur Seite. Für sein vorbildliches Engagement und seine Identifikation mit dem Schützenwesen wurde der Schützenbruder mit zahlreichen Ehrungen in seiner „Schützenkarriere“ honoriert. Herauszuheben sind hier die Auszeichnung mit der Goldenen Ehrennadel des Schützenvereins, der höchsten Auszeichnung der Ostenfeldmark, im Jahr 1997 sowie die Auszeichnung durch den Westfälischen Schützenbund mit der Präsidentenplakette in Gold im Jahr 2004. Aus den Händen des Oberbürgermeisters erhielt Liell 2003 zudem die Ehrenmedaille des Stadtbezirks Hamm-Uentrop. Im Jahr 2017 wurde Liell in den höchsten Rang im Schützenverein Ostenfeldmark zum Oberst befördert.

Das dem Vollblutschützen die Ostenfeldmark und das Schützenwesen im Allgemeinen am Herzen lag, wird durch die Vielzahl an Auszeichnungen, den vielen Jahren aktiver Vorstandsarbeit und der stetigen Präsenz deutlich. Gemeinsam mit seiner Frau Maria regierte Horst Liell die ostenfeldmärker Schützen in den Jahren 1977 und 2002. Genau dieses Jahr machte Liell zu einem ganz besonderen für den Schützenverein Ostenfeldmark. Gemeinsam mit seinem Weggefährten und Freund Werner Kerlkoh spendete der Schützenbruder dem Verein 2002 eine neue Vereinsfahne. Dass die Ostenfeldmark das Schützenheim an der Lippestraße mit Stolz ihr zuhause nennen darf, verdankt die Schützenfamilie unter anderem ebenso dem einstigen Ehrenvorstandsmitglied. „Du bist der Vater des Gedankens und warst fast jeden Tag selbst an der Baustelle. Du hast mit deinem Fachwissen, deiner vorurteilsfreien Einstellung und deinem jugendlichen Elan maßgeblich an der Gestaltung des neuen Schützenheims mitgewirkt. Die gesamte ostenfeldmärker Schützenfamilie dankt dir.“, heißt es in der Festrede des damaligen Vereinsvorsitzenden Werner Kerkloh zur Einweihung des Schützenheims im Jahr 1997.

Aufgrund seines herausragenden Engagements, seiner umfangreichen Erfahrung aber auch wegen seiner herzlichen Art hinterlässt Horst Liell eine große Lücke in der Ostenfeldmark.

 

Der Vorstand des Schützenvereins Ostenfeldmark ruft seine Mitglieder für

Donnnerstag, den 7. Juli 2022 zu 9:45 Uhr an der St. Georgs Kirche

auf, um an der Trauerfeier für Horst Liell teilzunehmen. Nach der Messe um 10 Uhr begleitet der Schützenverein ihn auf seinem letzten Weg und nimmt an der Beisetzung auf dem katholischen Friedhof in Werries (Lippestr.) teil.

Anzugsordnung: Uniform mit Hut, schwarze Hose, grüner Binder

Ausmarsch der Ostenfeldmark
101-jähriges Jubiläum des Schützenvereins Braam-Ostwennemar

Der Schützenverein Braam-Ostwennemar feiert am zweiten Juliwochenende das 101-jährige Vereinsjubiläum. Aufgrund der engen Freundschaft wurde auch der Schützenverein Ostenfeldmark eingeladen, am Festumzug sowie den anschließenden Feierlichkeiten teilzunehmen.

Der Vorstand ruft die Mitglieder sowie den Damenzug für den gemeinsamen Ausmarsch auf und bittet die Schützen sich am

Samstag, den 9. Juli um 13:00 Uhr in Uniform am "Trinkgut Lötschert" im Kirchweg 58 in Ostwennemar

einzufinden.

Gemeinsam mit dem Schützenverein Werries 1921 und dem Tambourcorps Hamm 2006 können sich die ostenfeldmärker Schützen hier für den bevorstehenden Ausmarsch stärken, bevor es gemeinsam unter den Klängen des Tambourcorps zu 14:00 Uhr zum offiziellen Antretepunkt am Schützenplatz des Allgemeinen Schützenvereins Ostwennemar am Mennenkamp geht.

Das Königspaar Julian & Julia sowie der Vorstand wünschen sich rege Beteiligung aus den Reihen des gesamten Schützenvereins und freuen sich auf einen schönen Nachmittag unter Freunden.

Anzugsordnung: Schützenjacke, weiße Hose, weißer Binder, weißes Hemd, Schützenhut! Offiziere tragen weiße Handschuhe.

Königspaar und Vorstand setzen Schützenfestbesuche an

Gemeinsam mit dem Vorstand der ostenfeldmärker Schützen hat das Königspaar Julian & Julia die Schützenfestbesuche der befreundeten Vereine angesetzt. Wie in den Jahren zuvor wünscht sich das Königspaar möglichst viel Unterstützung aus dem gesamten Schützenverein und freut sich über jeden, der sie zu den Festen begleitet.

Hier die Termine für die besagten Schützenfestbesuche:

08.07.2022   -   17:00 Uhr   -   Schützenverein Braam-Ostwennemar   -   Schützenplatz an der Kreuzkamphalle

16.07.2022   -   15:00 Uhr   -   Schützenverein Kirchspiel Mark   -  Schützenplatz an der Marker Dorfstr.

06.08.2022   -   17:00 Uhr   -   Allg. Schützenverein Ostwennemar   -   Schützenplatz am Mennenkamp

13.08.2022   -   16:30 Uhr   -   Schützenverein Hamm Süden   -   Schützenplatz an der Richard-Wagner-Str.

20.08.2022   -   15:00 Uhr   -   Bürgerschützenverein Hamm   -   Vogelstange im Kurhausgarten

Fotos vom Schützenfest 2022

Die erste große Ladung Fotos vom vergangenen Schützenfest-Sonntag steht in unserer Bildergalerie bereit!
Auch an dieser Stelle noch mal ein ganz herzliches Dankeschön an Brörn Dörnemann, der sich wieder einmal die Mühe gemacht hat und fleißig Fotos geschossen hat!

Hier geht es direkt zur Galerie: Schützenfest 2022

Julian Sandkühler ist Schützenkönig der ostenfeldmärker Schützen

WSB Ehrungen 2021 neu

Am vergangenen Schützenfestsamstag erfüllte sich Julian Sandkühler einen Traum und wurde König des Schützenvereins Ostenfeldmark. Der Avantgardist setzte sich am Ende eines spannenden Kampfes unter der Vogelstange gegen seinen Mitstreiter Marcel Iwe durch und konnte dem einst stolzen Schützenadler des Garaus machen. Gemeinsam mit seiner König Julia Keller löste er das scheidende Königspaar Jens Köhne und Claudia Krabus ab. 

Fahnenaufhängen und Aufbauen zum Schützenfest

Das Schützenfest in der Ostenfeldmark steht kurz bevor. Im Vorfeld haben die Schützen aber noch einiges vor der Brust. Nach der Herrichtung der Platzanlage in den vergangenenen Tagen, soll die ostenfeldmärker Bevölkerung mit Wimpelketten und grün/weißen Fahnen auf das Fest des Jahres aufmerksam gemacht werden.

Aus diesem Grund ruft der Vorstand seine Mitglieder für folgende Arbeitseinsätze auf:

Fahnenaufhängen am 7. Juni ab 18:00 Uhr

Aufbauarbeiten zum Schützenfest am 8. Juni ab 18.00 Uhr

"Ohne die Helfenden Hände aus dem gesamten Verein, sind die Vorbereitungen nicht zu schaffen!", so der Vorsitzende Jens Köhne auf der Versammlung vor dem Schützenfest in der vergangenen Woche.

Vorstand terminiert die Schützenfeste 2023 & 2024

Auf der letzten Vorstandssitzung vor dem Schützenfest stand natürlich das anstehende Fest der Ostenfeldmark vom 9. - 12. Juni im Fokus. Dennoch wurden auch weitere Termine festgezurrt, sodass die Planungen voranschreiten können. So setzte der Vorstand die genauen Termine für die Schützenfeste der kommenden beiden Jahre fest.

Schützenfest 2023:     15. bis 18. Juni 2023          ---          Schützenfest 2024:     13. bis 16. Juni 2024

Ausmarsch der Ostenfeldmark

100 jähriges Jubiläum des Schützenvereins Werries

WSB Ehrungen 2021 neu

Der Schützenverein Werries feiert in diesem Jahr das 100-jähriges Vereinsjubiläum am bevorstehenden Pfingstwochenende. Aufgrund der langjährigen Freundschaft wurden auch die ostenfeldmarker Schützen eingeladen, am Pfingstsonntag am Festumzug und den anschließenden Feierlichkeiten teilzunehmen.

Der Vorstand ruft die Mitglieder sowie den Damenzug für den gemeinsamen Ausmarsch auf und bittet die Schützen sich am

Pfingstsonntag, den 5. Juni um 13:00 Uhr in Uniform bei der Schützenfamilie Pröpper am Alten Uentroper Weg 188 in Werries

einzufinden.

Der Schützenbruder Horst Pröpper hat sich gemeinsam mit seiner Frau Brigitte dankenswerterweise bereit erklärt, die Antretemöglichkeit für die Ostenfeldmärker zu stellen. So können sich die Schützen bei einem ersten kühlen Getränk für den Ausmarsch stärken, bevor die Ostenfeldmark geschlossen zu 14:00 Uhr zum allgemeinen Antretepunkt am "Bolzplatz" am Alten Uentroper Weg in Werries gehen kann.

Nach der Parade findet ein Gästeschießen statt, bevor am Abend die große Jubiläumsparty steigt.

Das Königspaar Jens & Claudia sowie der Vorstand wünschen sich eine rege Beteiligung aus den Reihen des gesamten Schützenvereins und freuen sich auf einen schönen Nachmittag zur Einstimmung auf das eigene Schützenfest vom 9. bis 12. Juni.

Anzugsordnung: Schützenjacke, weiße Hose, weißer Binder, weißes Hemd, Schützenhut! Offiziere tragen weiße Handschuhe.

Ausmarsch der Ostenfeldmark
Fahnenweihe des Schützenvereins Uentrop-Haaren

WSB Ehrungen 2021 neu

Die ersten Vögel im Umkreis der Stadt Hamm sind bereits gefallen und die ersten Schützenkönige nach langer Pause gekrönt. Am dritten Maiwochenende startet die Schützenfestsaison auch endlich im Stadtbezirk Hamm-Uentrop. Unser befreundeter Schützenverein Uentrop-Haaren feiert am besagten Wochenende ihr Schützenfest an der Giesendahlhalle und hat die ostenfeldmärker Schützen zur Weihung der neuen Vereinsfahne eingeladen. Diese Einladung nimmt der Vorstand natürlich gerne an und möchte sich gemeinsam mit dem Königspaar Jens & Claudia nebst Hofstaat sowie dem Schützenverein präsentieren.

Der Vorstand ruft die Mitglieder sowie den Damenzug für den gemeinsamen Ausmarsch auf und bittet die Schützen sich am

Sonntag, den 22. Mai 2022 um 13:30 Uhr in Uniform

am „Ascheparkplatz“ an der Giesendahlhalle in Uentrop einzufinden.

Das Königspaar wünscht sich eine rege Beteiligung aus dem gesamten Schützenverein und freut sich auf einen schönen Nachmittag zum Start der Schützenfestsaison 2022.

Anzugsordnung: Schützenjacke, weiße Hose, weißer Binder, weißes Hemd, Schützenhut. Offiziere tragen weiße Handschuhe.

Letzte Versammlung vor dem Schützenfest / Adlerversteigerung

Der erste Vorsitzende des Schützenvereins Jens Köhne lädt die Mitglieder zur letzten Versammlung vor dem Schützenfest am

Mittwoch, den 25. Mai 2022 ab 19:30 Uhr im Schützenheim

ein.

Im Mittelpunkt der Versammlung steht selbstverständlich das anstehende Schützenfest vom 10. - 12. Juni. Der Vorstand wird neben dem Festablauf ebenso die musikalische Unterstützung und traditionell auch den Marschweg für die Festtage vorstellen. Nach der Vorstellung und letzten organisatorsichen Absprachen werden in diesem Jahr verdiente Schützenbrüder für ihr Engagement im Schützenwesen durch den WSB ausgezeichnet.

Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt ist dei alljährliche Adlerversteigerung zu Gunsten des neuen Königs, welchen es am 11. Juni auszumachen gilt. Während der Versteigerung winkt erneut der Gewinn eines 30 Liter Fasses Bier.

Nach der Versammlung bleibt der Thekenbetrieb wie üblich weiter geöffnet, sodass über den späteren Abend verteilt die Möglichkeit besteht bei dem ein oder anderen Glas Bier Pläne zu schmieden oder einfach die Freundschaften in Vorfreude auf das fest des Jahres zu pflegen.

Aktuell sind 100 Gäste und keine Mitglieder online