Stadtkaiserschießen am 14. September in der Mark

teaserbox 23063645

Anlässlich des 10. Stadtkaiserschießens des Stadtverbandes der Hammer Schützenvereine findet am 14. September ein großer Ausmarsch mit anschließendem Festakt statt. Ausrichter des großen Events ist der benachbarte Kirchspiel Märkischen Schützenverein.

Wie hoffentlich mittlerweile innerhalb der Abteilungen und Züge kommuniziert wurde, möchte der Schützenverein mit einer möglichst starken Abordnung am Ausmarsch sowie dem anschließenden Vogelschießen teilnehmen und den Majestäten der vergangenen fünf Jahre während des Kampfes um die Kaiserwürde die Daumen drücken.

Der Schützenverein Ostenfeldmark trifft sich am 14. September um 12:45 Uhr an der Kettelerschule / Heithofer Allee 45.

Zusammen mit dem Schützenverein 1839 Hamm-Nordenfeldmark sowie dem gemeinsam verpflichteten Spielmannszug Hamm-Nordenfeldmark 1975 ist geplant sich hier für den langen Tag mit einem kühlen Nass zu stärken, bevor der Tross zu gegebener Zeit zum offiziellen Antretepunkt marschiert.

Anzugsordnung Schützenverein: Schützenjacke, weiße Hose, weißes Hemd, weiße Krawatte, Schützenhut. Offiziere tragen weiße Handschuhe.

Anzugsordnung Hofstaat / Königspaar: Für die Hofstaatsherren hingegen besteht die intern geregelte Anzugsordnung. Die Damen werden in ihren Kleidern erwartet.

Das Königspaar aber auch der Vorstand bittet um Weitergabe der Informationen in die jeweiligen Züge, vor allem aber um rege Teilnahme aus dem gesamten Schützenverein. Aus eigener Erfahrung rund um das 125-jährige Jubiläumsfest im Jahr 2015 weiß ein jener, welch Engagement, organisatorisches Geschick und Herzblut eine solches Fest mit sich bringt.

Günter und Marie-Luise Krabus mit Protektorabzeichen ausgezeichnet

2019 09 07 17 51 02

Anlässlich des diesjährigen Delegiertentages des Bezirks Hellweg im Westfälischen Schützenbund am vergangenen Samstag wurden zwei Ostenfeldmärker für ihren unermüdlichen Einsatz im Schützenwesen mit hohen Auszeichnungen geehrt. Im benachbarten Schützenkreis Unna-Kamen wurden die Eheleute Marie-Luise und Günter Krabus unter den Augen der ostenfeldmärker Abordnung mit dem Protektorabzeichen in Silber ausgezeichnet.

Der Präsident des WSB Hans-Dieter Rehberg lobte den aufopferungsvollen Einsatz der aktiven Sportschützin Marie-Luise sowie des ehemaligen 2. Vorsitzenden des Schützenvereins Günter und durfte die ausgesprochen bedeutsame Ehrung des Deutschen Schützenbundes vornehmen. Als beispielhaft bezeichnete Rehberg das Engagement der aktiven Schützen vor allem in den Bereichen Jugend- und Nachwuchsförderung.

Luca Wesseling regiert die Kinderschützen

20190901 190839

Dass das Kinderschützenfest in der Ostenfeldmark am vergangenen Sonntag ein voller Erfolg war, zeigt allein die Tatsache, dass sich Luca Wesseling beim Vogelschießen gleich gegen 12 Mitstreiter durchsetzen musste, um sich anschließend als neuer Kinderkönig feiern lassen zu können. Mit dem 470. Schuss schaffte es der „aktive Jungschütze“ den Styroporvogel aus dem Kugelfang zu fegen und sich nach einigen Versuchen in den vergangenen Jahren die Königswürde zu sichern. Mit seiner Königin Tabea Doherr löste er das scheidende Kinderkönigspaar Thorben Stadermann und Swantje Kastilan nach doppelter Regentschaft ab.

Folgende Schützen machten beim Vogelschießen ebenfalls auf sich aufmerksam:

  • Joel Nieberg     -    6. Schuss     -     Apfel
  • Thorben Stadermann     -     16. Schuss     -     Zepter
  • Fynn Bußmann     -     28. Schuss     -     Krone

Nach dem Antreten an der Gaststätte „Stangl´s Hammer Brunnen“, wo für den Nachwuchs extra ein Tisch mit Knabbereien und Getränken hergerichtet war, ging es mit dem Spielmannszug Mark zum Festplatz wo allerhand Spielstände, zwei Hüpfburgen, ein Karussell, ein Ballonkünstler sowie ein Feuerwehrwagen der FFW Hamm-Mark auf den Schützentross warteten. Die rund 100 Kinder konnten sich an den vielen Spielständen „die Taschen mit Präsenten vollmachen“ bzw. austoben. Die üppige Tombola und das bunte Kuchenbuffet rundeten den Nachmittag ab, sodass auch die Eltern nach der Proklamation des Kinderkönigspaares mit einem Lächeln nach Hause gehen konnten.

Der Vorstand des Schützenvereins zieht nach dem Fest eine sehr positive Bilanz. „Alle Erwartungen der Organisatoren sind übertroffen worden. Die Überlegung das Kinderschützenfest, anders wie in den vergangenen Jahren, wieder auf einen separaten Termin außerhalb des eigentlichen Schützenfestes zu legen, aber auch die umfangreichen Planungen rund um das Gremium haben sich ausgezahlt.“ so das Resümee des Vorsitzenden Jens Köhne.

Rückblick auf das Schützenfest 2019

Vorstand blickt auf ein erfolgreiches & harmonisches Schützenfest zurück

IMG 20190621 WA0014

Der Vorstand des Schützenvereins Ostenfeldmark blickt zufrieden und optimistisch auf das Schützenfest Mitte Juni zurück. Die durchweg positiven Rückmeldungen der Schützenbrüder und -schwestern, aber auch der zahlreichen Festgäste an allen Tagen untermauern das Resümee des Vorstandes.

Schützenfestdonnerstag am 13. Juni

Wie in jedem Jahr startete das Schützenfest mit der Seniorenfeier, welche erneut gemeinsam mit dem Männer- und Jünglingsverein veranstaltet wurde. Bei Kaffee und Kuchen verlebten die zahlreichen Gäste gemeinsam mit dem Hofstaat und Königspaar Christian & Vanessa einen geselligen Nachmittag. Das neu initiierte Bingo steuerte ebenso wie „Nina“ mit ihren Gesangseinlagen zu der ausgelassenen Stimmung bei. Im Anschluss an die Seniorenfeier lud die Avantgarde zur Laubholfeier in die heimische Avantgardenlaube ein.

Schützenfestfreitag am 14. Juni

Die Schützenbrüder und -schwestern trafen sich am Freitag zur ökumenischen Schützenmesse in der St. Georgs-Kirche. Beim anschließenden Umtrunk auf dem Kirchplatz stimmten sich die Schützen gemeinsam mit dem Spielmannszug Mark und dem Blasorchester Dolberg auf die anstehende „Open Air Night“ ein. Vor dem Marsch durch die ostenfeldmärker Straßen und der Feierstunde am Ehrenmahl wurden die Schützenbrüder Thomas Haake (Zugführer 1. Zug) und Andreas Dlugaj (1. Kassierer des Schützenvereins) durch den Vorsitzenden Jens Köhne zum Leutnant in die Offiziersriege befördert.

Hilde Diebcker

Nach den Beförderungen bedankte sich der Schützenverein mit einem dreifach, kräftigen Horrido bei der 60-jährigen Jubelkönigin Hildegard Diebäcker, welche sich nicht hatte nehmen lassen, die verköstigten Getränke am Kirchplatz „auf ihren Deckel schreiben zu lassen“. Kurzerhand begleitete der Vorsitzende Köhne die Jubelmäjestät zu den Musikzügen um ihren musikalischen Gruß eigenhändig zu dirigieren.

Auf dem gut gefüllten Schützenplatz sorgte zum einen die Partyband „Querbeat“ mit ihrem breit gefecherten Repertoire aber auch das hervorragende Wetter dafür, dass die „Open Air Night“ ein voller Erfolg bei ausgelassener Stimmung wurde. Gegen 22.15 Uhr wurde dem Königspaar Christian & Vanessa zu Ehren der große Zapfenstreich unter der Vogelstange abgehalten.

Schützenkönig und Vorstand setzen Schützenfest-Besuche an

Nicht mal eine Woche ist es her, als der Vorsitzende Jens Köhne den einst stolzen Adler mit seinem Volltreffer aus dem Kugelfang fegte, da ruft das frisch gebackene Königspaar gemeinsam mit dem Vereinsvorstand zu Besuchen der befreundeten Schützenvereine in den kommenden Wochen auf. Natürlich wünschen sich Königspaar und Vorstand wie gewohnt möglichst viel Unterstützung aus dem gesamten Schützenverein und freuen sich über jeden, der sie zu den Festen begleitet.

Hier die Termine für die besagten Schützenfestbesuche:

  • 20.06.2018   -   16:30 Uhr   -   Schützenverein Norddinker Vöckinghausen Frielinghausen   -   Schützenplatz an der Soesterstr. 433
  • 07.07.2019   -   15:30 Uhr   -   Schützenverein Westtünnen   -   Schützenplatz an der Von-Thünen-Halle
  • 12.07.2019   -   18:00 Uhr   -   Schützenverein Braam-Ostwennemar   -   Schützenplatz an der Kreuzkamphalle
  • 20.07.2019   -   15:30 Uhr   -   Kirchspiel Märkischer Schützenverein   -   Schützenplatz an der Marker Dorfstr.
  • 03.08.2019   -   16:30 Uhr   -   Allg. Schützenverein Ostwennemar   -   Schützenplatz am Mennenkamp
  • 10.08.2019   -   16:30 Uhr   -   Schützenverein Hamm Süden   -   Schützenplatz an der Richard-Wagner-Str.
  • 17.08.2019   -   16:30 Uhr   -   Bürgerschützenverein Hamm   -   Vogelstange im Kurhausgarten

Jens Köhne ist Schützenkönig in der Ostenfeldmark

Knig 2019

Am vergangenen Samstag schaffte es Jens Köhne mit dem 202. Schuss die Stange im Kugelfang leerzuräumen und sich in einem spannenden Dreikampf gegen Andreas Dlugaj und Marcel Iwe durchzusetzen. Zu seiner Königin erkor der Vorsitzende Claudia Krabus, mit welcher er nun ein Jahr lang die Ostenfeldmark regieren wird.

"Willi vom 3. Zug" zum Abschuss freigegeben

2019 Vogelversteigerung
Vogeltaufe

Der erste Vorsitzende Jens Köhne lud am vergangen Mittwochabend zur letzten Versammlung vor dem Schützenfest ein und konnte sich über ein gut besuchtes Schützenheim freuen.

Nach der Verlesung des letzten Protokolls und einem kurzen Rückblick auf das Werner Kerkloh Zugpokal-Schießen, stimmte er die anwesenden Schützenbrüder auf das Schützenfest ein, welches in diesem Jahr vom 13. bis 16. Juni gefeiert wird. Besonders hob er die kleineren Änderungen hervor, die der Vorstand beschlossen hatte, um die verschiedenen Programmpunkte des Festes zu verbessern. So hat man für den Seniorennachmittag am Donnerstag, den 13. Juni erstmals ein Bingo-Spiel vorbereitet und die Sängerin Nina Liebezeit erneut verpflichten können. Köhne erinnerte daran, dass der Seniorennachmittag für alle Senioren des Hammer Ostens ab 60 gedacht ist und für diese völlig kostenlos sei. Auch der Aufbau des Festplatzes wurde dahingehend optimiert, dass man nun anstatt eines Sattelaufliegers eine "richtige" Bühne geordert habe. Die in den letzten Jahren immer gut besuchte Cocktailbar werde durch einen echten Hingucker, einen amerikanischen Getränkewagen, aufgewertet.

2019 Ehrungen DSB
Vom DSB geehrt

Die erste Vorsitzende der Sportschützenabteilung Claudia Krabus freute sich die Schützenbrüder Christoph Hein für 25-jährige Mitgliedschaft mit der silbernen Ehrennadel des DSB und Thomas Hütter für 50-jährige Mitgliedschaft mit der goldenen Ehrennadel des DSB auszeichnen zu dürfen.

Auch in diesem Jahr wurde zur Generierung eines "Grundstocks" vor der Vogelversteigerung ein 30-Liter Faß verlost. Hier war das Glück mit Stefan Köhne, der von der noch amtierenden Königin Vanessa Bankamp den entsprechenden Gutschein überreicht bekam.

Bei der anschließenden Vogelversteigerung war es schließlich an Willi Stromberg den Zuschlag zu erhalten und den Vogel zu taufen. Entsprechend seiner Verwurzelung mit dem 3. Zug taufte er den Adler auf den Namen "Willi vom 3. Zug", der somit am Samstag, den 15. Juni zum Abschuss freigegeben ist.

Team "Rotkäppchen" erneut erfolgreich

2019 WKZPS Sieger

Siegerteam "Rotkäppchen"

Am vergangenen Samstagnachmittag konnte der erste Vorsitzende Jens Köhne zum dritten Werner Kerkloh Zugpokal-Schießen 57 Teilnehmer begrüßen, wobei er sich in diesem Jahr ganz besonders über die gestiegene Teilnehmerzahl im Nachwuchsbereich freute. Mit 19 gemeldeten Mannschaften lag man nur leicht hinter dem letzten Jahr zurück und so kam es, dass es neben dem Schießen auf die Glücksscheiben zum erhofften regen Gedankenaustausch kam, der sich bis in die späten Abendstunden erstreckte. 

Auf Platz Eins in der Mannschaftswertung sicherte sich, wie bereits im vergangen Jahr, das Team "Rotkäppchen" mit Brigitte Pröpper, Ilona Schauer, Ruth Köhne, Simone Seil und Lia Seil den begehrten Wanderpokal, sowie die Karten für das Oktoberfest des Getränkeverlegers Krieger in Unna. Team "Vorstand Sportschützen" mit Michael Wickord, Carsten Köhne, Stefanie Ruppert, Tobias Henke und Claudia Krabus kam auf Platz Zwei. Platz Drei ergatterte das Team "Die Roten Socken" mit Waldemar Gebauer, Sebastian Schröder, Marcel Iwe, Martin Zahl und Anette Iwe.

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online