2020-Hauptverein

Einladung zur Schützenratssitzung & Jahreshauptversammlung

Der Vorsitzende ruft seine Offiziere zusammen, um die Planungen rund um den Schützenverein Ostenfeldmark anzugehen. Traditionell findet zur Vorbereitung der anstehenden Jahreshauptversammlung sowie der Planung der Schützenfestsaison die

Schützenratssitzung am 28. Februar 2024 ab 19:00 Uhr im vereinseigenen Schützenheim

an der Lippestrasse 29a statt.

Zur ersten Versammlung des neuen Jahres lädt der Vorsitzende Wesseling alle Mitglieder des Schützenvereins Ostenfeldmark zur

Jahreshauptversammlung am Freitag, den 08. März 2024 um 19:30 Uhr ins vereinseigene Schützenheim

ein.

Im Fokus der Versammlung stehen neben den Jahresberichten des Vereins und der Abteilungen die turnumäßigen Vorstandswahlen, sowie ein hoffnungsvoller Ausblick auf die Schützenfestsaison 2024 sowie das Schützenfest der Ostenfeldmark vom 07. bis zum 09 Juni.

Der Vorstand der ostenfeldmärker Schützen freut sich auf die Geselligkeit während des Abends und einen harmonischen Versammlungsverlauf.

Herbstversammlung verschoben

Trotz früher Planungen zum Jahresende in 2023 musste nun die Herbstversammlung des Schützenvereins aufgrund von Terminüberschneidungen neu terminiert werden. So findet die

Herbstversammlung der ostenfeldmärker Schützen am 11. Oktober 2024

im vereinseigenen Schützenheim statt.

Arbeitseinsatz & Frühjahrsputz am Schützenplatz

Auf der ersten Vorstandssitzung im Jahr 2024 beraumte der Vorstand der ostenfeldmärker Schützen einen Arbeitseinsatz auf dem Schützenplatz an. Der erste Arbeitseinsatz des Jahres soll

am 09. März 2024 ab 10 Uhr auf dem Schützenplatz

stattfinden. Neben Formschnitt der Hecken und Sträucher stehen erste Arbeiten zwecks Frühjahrsputz rund um die Platzanlage und das Schützenheim an. Der Vorstand bittet seine Mitglieder um rege Teilnahme. Gerätschaften, wenn vorhanden, sind bestenfalls mitzubringen.

„Thirty Up“ – Die Ü30-Party im Hammer Osten

Thirty Up - Die Ü30-Party
Thirty Up - Die Ü30-Party

Das Warten hat ein Ende – am kommenden Wochenende steigt wieder die Ü30-Party im Hammer Osten. Erneut konnten die Verantwortlichen das Dj-Team von „Simply Made“ für die Party im ostenfeldmärker Schützenheim verpflichten und auch für die begehrten Cocktails aus den vergangenen Jahren ist gesorgt. „Das Konzept geht auf!“, so der Vorstand auf der Versammlung vergangene Woche. Dass sich die Ü30-Party in den letzten Jahren zum echten Garant entwickelt hat und rund 250-300 Gäste in den Hammer-Osten lockt bekräftigt die Aussage. „Damit die Ü30-Party 2023 erneut ein voller Erfolg wird, bleibt genau dieses Konzept stehen – Einlass für jedermann ab dem Geburtsjahr 1993!“, so Wesseling.

Auch wenn ein Eintrittspreis von 5,- € ausgerufen wurde, ist ein Ticketkauf im Vorfeld nicht notwendig. „Wir werden am Abend selber Eintrittsbändchen veräußern.“, so der Vorsitzende auf Nachfrage in der Versammlung.

Die Verantwortlichen bitten um Unterstützung bei den Auf- und Abbauarbeiten am Freitag, den 03.11. ab 17 Uhr sowie am 05.11. ab 11 Uhr aus den Reihen der Mitglieder.

Vorstand gibt Termine für das Jahr 2024 bekannt

Auf der Herbstversammlung am vergangenen Freitag gab der Vorstand die zuvor festgezurrten Termine für das Jahr 2024 bekannt. Besonders hob der Vorstand erneut den Termin für das Schützenfest im kommenden Jahr hervor, welches aufgrund der Fußballeuropameisterschaft im eigenen Land mit dem Eröffnungsspiel und deutscher Beteiligung am eigentlichen Schützenfestfreitag um eine Woche vorgezogen wird.

Hier die Termine im Überblick:

  • 08.03.2024   -   Jahreshauptversammlung des Schützenvereins
  • 16.03.2024   -   Frühlingsball des Stadtverbandes der Hammer Schützenvereine
  • 31.03.2024   -   Osterfeuer
  • 11.05.2024   -   Avantgardenschützenfest
  • 29.05.2024   -   Versammlung vor dem Fest
  • 07. bis 09.06.2024   -   Schützenfest
  • 25.08.2024   -   Kinderschützenfest
  • 07.09.2024   -   Seniorenfeier / Werner Kerkloh Zugpokal-Schießen
  • 25.10.2024   -   Herbstversammlung des Schützenvereins
  • 16.11.2024   -   Ü30-Party „Thirty Up“
  • 17.11.2024   -   Volkstrauertag

Der Termin für das "König der Könige-Schießen" der ehemaligen Majestäten der Ostenfeldmark wird in Absprache mit der Sportschützenabteilung zeitnah nachgereicht. 

Herbstversammlung am 20. Oktober

Der erste Vorsitzende des Schützenvereins Carsten Wesseling lädt die Mitglieder des Schützenvereins Ostenfeldmark zur

Herbstversammlung am Freitag, den 20. Oktober 2022 ab 19:30 Uhr im Schützenheim

an der Lippestraße ein.

Während der Versammlung möchte der Vorstand gemeinsam mit den Mitgliedern des Vereins wie gewohnt auf das vergangene Schützenfest im Juni dieses Jahres sowie das Kinderschützenfest vergangenen Sommer blicken. Neben dem Ausblick auf die Ü-30 Party "Thirty Up" am 04. November steht auch die Bekanntgabe der Termine für das kommende Jahr sowie ein Ausblick auf die Saison 2024 auf der Tagesordnung.

Nach der Versammlung bleibt der Thekenbetrieb wie üblich weiter geöffnet, sodass der gesellige, kameradschaftliche Teil des Abends nicht zu kurz kommt.

Jens Köhne mit Ehrung des Stadtverbandes ausgezeichnet

Ein besonderer Abschluss in großartiger Atmosphäre fand am 16. September mit dem Bezirksschützenfest Hamm-Uentrop unter den acht im Stadtbezirk angeschlossenen Schützenvereinen statt. Die Verantwortlichen der ausrichtenden GbR sowie die Schützenvereine Uentrop-Haaren und Schmehausen als „Hausherren“ hatten mit ihren Teams für beste Voraussetzungen gesorgt und auch der Wettergott meinte es noch einmal gut mit den zahlreich angetretenen Schützen und Spielleuten in Uentrop. Der Einladung zum Festakt war auch eine Abordnung des Stadtverbandes der Hammer Schützenvereine gefolgt und hatte eine Überraschung für einen der Hauptverantwortlichen, den Geschäftsführer der GbR Bezirksschützenfest Hamm-Uentrop, Jens Köhne im Gepäck.

Auszeichnung Jens Köhne
Die ersten Gratulanten
Nach den Festreden wurde der ostenfeldmärker Jens Köhne durch den Vorsitzenden des Stadtverbandes René Kiese mit der Ehrennadel des Hammer Stadtverbandes in Silber für seine geleistete Arbeit rund um das Schützenwesen ausgezeichnet. In der Laudatio hob Kiese das unermüdliche Engagement über die ostenfeldmärker Grenzen hinaus im Stadtbezirk Uentrop hervor. „Als einer der Hauptinitiatoren des Bezirksschützenfestes bist du nicht nur im uentroper Stadtbezirk, sondern im gesamten Stadtverband ein bekannter und geschätzter Schützenbruder. Über die Avantgarde hast du schnell Verantwortung innerhalb des Schützenwesens übernommen und warst selbst 1. Vorsitzender deines Schützenvereins Ostenfeldmark. Dass du ein ostenfeldmärker Junge bist, war nicht erst mit deinem Königsschuss 2019 klar.“, so Kiese in seiner Laudatio.

Überrascht und unter großem Beifall bedankte sich Köhne für die Auszeichnung bei den rund 700 anwesenden Schützen und Spielleuten.

Seniorenfeier & Pokalschießen am 2. September

Ein Doppeltermin zum Ende der Saison 2023 steht in der Ostenfeldmark ins Haus. Der Vorstand der ostenfeldmarker Schützen möchte in seinem Schreiben an die Mitglieder auf zwei wichtige Termine hinweisen. Denn am

2. September findet die Seniorenfeier sowie das 4. Werner Kerkloh Zugpokal-Schießen

statt, weshalb die Verantwortlichen alle Mitglieder und Familien, sowie Freunde des Vereins auf das Vereinsgelände einladen.

Die Seniorenfeier in der Ostenfeldmark beginnt um 15 Uhr im Vereinsheim an der Lippestraße, wo für gute Unterhaltung sowie das leibliche Wohl für alle Junggebliebenen ab 60 Jahren gesorgt ist.

Gegen 17 Uhr geht es dann nahtlos in das Werner Kerkloh-Zugpokalschießen über, bei welchem in der Mannschaftswertung erneut um den begehrten Wanderpokal gerungen wird. Hierzu ist der gesamte Schützenverein nebst Familien eingeladen.

Für Getränke und einen Imbiss wird wie gewohnt auch hier gesorgt sein, sodass für einen schönen Tag in der Mitte der ostenfeldmarker Familie beste Voraussetzungen geschaffen sind.

Wie auch in der Vergangenheit, ist für eine eigene Disziplin für Kinder von 7 bis 16 Jahren, die den Nachwuchs des Vereins repräsentieren, gesorgt. Kinder, Enkelkinder und anverwandter Nachwuchs sind in diesem Jahr also ebenso ausdrücklich und herzlich willkommen!

Die Verantwortlichen bitten um kurze Rückmeldung bei den jeweiligen Zugführern, um eine Planung zu vereinfachen. Die Weitermeldung der Mannschaften erfolgt dann über die Zugführer an den Vorstand. Die Möglichkeit zur Nachmeldung vor Ort besteht aber grundsätzlich auch.

Der Vorstand freut sich auf rege Teilnahme und einen gemütlichen Abend im Kreise des Vereins.

 

Angelo Wiechers & Carlotta Krabus neues Kinderkönigspaar der Ostenfeldmark

Stolz und zufrieden blickt der Vorstand des Schützenvereins Ostenfeldmark auf das Kinderschützenfest am vergangenen Sonntag zurück. Bei herrlichem Sonnenschein, einem mehr als gut gefüllten Schützenplatz und ausgelassener Stimmung erfreute sich der Nachwuchs über allerhand Spielstände, Attraktionen und natürlich volle Taschen mit Gewinnen. „Die Tatsache, dass rund 90 Kinder die Spielstände auf dem Festplatz bespielten, macht uns als Vorstand glücklich und rechtfertigt die erheblichen Vorbereitungen im Vorfeld.“, so Carsten Wesseling, erster Vorsitzender des Vereins, mit einem Fazit. 

Kinderkönigspaar 2023

Neben den vielen Spielständen kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz und der ein oder andere Festbesucher investierte gerne in die üppige Tombola, welche mit attraktiven Preisen winkte.

Höhepunkt, vor allem für die Kinder, war natürlich das Vogelschießen und das damit verbundene Ringen um die Königswürde unter den Kindern in der Ostenfeldmark. Erstmals wurde nicht mit einem Luftgewehr auf einen Styroporvogel geschossen, sondern mit einer Armbrust auf einen „Lattenvogel“, was auf viel positive Resonanz stieß und zur Folge hatte, dass die Kinder bereits im Alter von 5 Jahren teilnehmen durften. Eine Schar an Kindern hatte sich bereits vor dem Startpfiff des Vogelschießens versammelt und fieberte diesem entgegen. Mit dem 24. Schuss schaffte es Theodor Falk dem Vogel den Apfel zu entreißen, sowie mit dem 55. Schuss die Krone final zu treffen. Das Zepter ging mit dem 63. Schuss an Carlotta Krabus. Der 11-jährige Angelo Wiechers konnte sich am Ende mit dem 105. Schuss die Kinderkönigswürde sichern, in dem er die letzte Latte des Vogels aus dem Gehäuse räumte. Zu seiner Kinderkönigin erkor er die ebenfalls 11-jährige Carlotta Krabus.

Nach der Proklamation und dem anschließenden Königstanz gemeinsam mit dem amtierenden Königspaar Marcus und Simone Seil, traten die Kinder mit ihren Familien den Heimweg an, während die übrigen Vereinsmitglieder sich ans Aufräumen machten und den schönen Tag gemeinsam gemütlich ausklingen ließen.

Angelo Wiechers & Carlotta Krabus neues Kinderkönigspaar der Ostenfeldmark

Stolz und zufrieden blickt der Vorstand des Schützenvereins Ostenfeldmark auf das Kinderschützenfest am vergangenen Sonntag zurück. Bei herrlichem Sonnenschein, einem mehr als gut gefüllten Schützenplatz und ausgelassener Stimmung erfreute sich der Nachwuchs über allerhand Spielstände, Attraktionen und natürlich volle Taschen mit Gewinnen. „Die Tatsache, dass rund 90 Kinder die Spielstände auf dem Festplatz bespielten, macht uns als Vorstand glücklich und rechtfertigt die erheblichen Vorbereitungen im Vorfeld.“, so Carsten Wesseling, erster Vorsitzender des Vereins mit einem Fazit.

Neben den vielen Spielständen kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz und der ein oder andere Festbesucher investierte gerne in die üppige Tombola, welche mit attraktiven Preisen winkte.

Höhepunkt, vor allem für die Kinder, war natürlich das Vogelschießen und das damit verbundene Ringen um die Königswürde unter den Kindern in der Ostenfeldmark. Erstmals wurde nicht mit einem Luftgewehr auf einen Styroporvogel geschossen, sondern mit einer Armbrust auf einen „Lattenvogel“, was auf viel positive Resonanz stieß und zur Folge hatte, dass die Kinder bereits im Alter von 5 Jahren teilnehmen durften. Eine Schar an Kindern hatte sich bereits vor dem Startpfiff des Vogelschießens versammelt und fieberte diesem entgegen. Mit dem 24. Schuss schaffte es Theodor Falk dem Vogel den Apfel zu entreißen, sowie mit dem 55. Schuss die Krone final zu treffen. Das Zepter ging mit dem 63. Schuss an Carlotta Krabus. Der 11-jährige Angelo Wiechers konnte sich am Ende mit dem 105. Schuss die Kinderkönigswürde sichern, in dem er die letzte Latte des Vogels aus dem Gehäuse räumte. Zu seiner Kinderkönigin erkor er die ebenfalls 11-jährige Carlotta Krabus.

Nach der Proklamation und dem anschließenden Königstanz gemeinsam mit dem amtierenden Königspaar Marcus und Simone Seil, traten die Kinder mit ihren Familien den Heimweg an, während die übrigen Vereinsmitglieder sich ans Aufräumen machten und den schönen Tag gemeinsam gemütlich ausklingen ließen.

Aktuell sind 78 Gäste und keine Mitglieder online