Avantgarde wählt Vorstand – Robin Bussmann neuer erster Kommandeur

2018 JHV Vorstand

Der Vorstand der Avantgarde 2018

Zur Jahreshauptversammlung der Avantgarde Ostenfeldmark am vergangen Freitag konnte der erste Kommandeur Julian Kasselmann 30 aktive sowie passive Avantgardisten in der vereinseigenen Laube begrüßen. Traditionell standen zu Beginn des Jahres unter anderem die Vorstandswahlen auf der Agenda der Zusammenkunft. Nach einem kurzen Einblick in die aktuelle Kassenlage und dem Rückblick auf das vergangene Schützenjahr gab Kommandeur Julian Kasselmann vor den anstehenden Vorstandswahlen bekannt, dass er sich aus zeitlichen Gründen nicht erneut für den Vorsitz der Avantgarde zur Wahl stelle. Mit „standing ovantions“ und großem Bedauern bedankte sich die Avantgarde bei Julian für das gezeigte Engagement in den vergangenen Jahren während seiner Vorstandszeit als Schriftführer und Kommandeur. 

Folgendes Ergebnis ergaben die besagten Vorstandswahlen:

1. Kommandeur – Robin Bussmann

2. Kommandeur – Kai Sandkühler

Schriftführer – Joshua Karalus

1. Kassierer – Tobias Henke

2. Kassierer – Kevin Czyzewski

Zugführer – Keven Schroth

Bannerträger – Carsten Köhne

Reserveoffizier – Stephan Schneider 

Zum neuen Kassenprüfer für zwei Jahre wurde Michael Reuther gewählt. Als Verbindungsoffizier zwischen der Avantgarde und dem Vorstand des Schützenvereins fungiert weiter Geschäftsführer Timo Althaus.

Im Anschluss an die Vorstandswahlen warf der frisch gebackene Kommandeur Robin Bussmann einen Blick in die Zukunft. Neben zahlreichen Terminen und Aktivitäten rund um den Schützenverein warten viele Events auf die junge Truppe.

Kevin Czyzewski neuer Avantgardenkönig

2017 Avantgardenfest Ehrung

Die geehrten Schützen

Bei herrlichstem Sonnenschein durften die Avantgardisten am vergangenen Samstag ihr Bierkönigsschießen abhalten. Nachdem die wackere Truppe bei Mitglied Nico Poppowitsch angetreten war, setzte sich der Zug mit musikalischer Unterstützung vom Spielmannszug Hamm-Nordenfeldmark 1975 e.V. in Bewegung um das Bierkönigspaar Julian Kasselmann und Nadine Rymer an der Gaststätte Eckardt abzuholen. Dort angekommen wurden die Avantgardisten zu Leberkäsbrötchen und dem ein oder anderen kühlen Nass eingeladen. Im Anschluss daran wurden die Schießlose verkauft und der Vogel traditionell versteigert.

Pünktlich um 16.15 Uhr traf der Zug, nach dem Marsch durch die Ostenfeldmark, auf dem Schützenplatz an der Lippestraße 29 ein. Trotz des schönen Wetters wurden sie hier leider von nur wenigen Gästen empfangen. Das mag an den zahlreichen anderen Veranstaltungen gelegen haben, die an diesem Wochenende stattgefunden hatten.

Wie dem auch sei: Die Avantgardisten ließen sich davon nicht weiter stören und ehrten zunächst verdiente Mitglieder: So wurde für 5-jährige Mitgliedschaft Nico Poppowitsch ausgezeichnet, für 10-jährige Mitgliedschaft Phillipp Hagen, für 15-jährige Mitgliedschaft Fabian Muhr und für 40-jährige Mitgliedschaft Heribert Schauer. Amtierender Bierkönig und Erster Kommandeur Julian Kasselmann erhielt den Ironman-Wanderpreis überreicht. Der 25-jährige Jubelkönig Wolli van Hettinga erhielt den entsprechenden Jubelkönigsorden, bevor es endlich an den Kern der ganzen Veranstaltung ging, nämlich dem Vogelschießen:

Direkt mit dem achten Schuss entriss Marcel Iwe dem Vogel den Reichsapfel. Christian Schauer holte sich mit dem 17 Schuss die Krone und Stefan Köhne sicherte sich mit dem 20sten Schuss das Zepter. Es dauerte nicht lange und mit dem 27 Schuss war es an Christian Haiduk das Fässchen zu zerlegen. Auch Robin Bußmann und Fabian Muhr erwiesen sich als treffsicher und stutzten dem Vogel mit dem 65sten und dem 82sten Schuss die Flügel.

Am Ende blieben Keven Schroth, Julien Freund und Kevin Czyzewski unter sich und lieferten sich einen spannenden Endkampf. Stück um Stück zerlegten sie den einst stolzen Adler und schließlich war es Kevin, der mit dem 299 Schuss die letzten Reste aus dem Kugelfang fegte. Bei der Proklamation nahm er sich seine Freundin Jacqueline Bouma zur Bierkönigin und eröffneten die Königsparty, die bis tief in die Nacht gefeiert wurde.

Aktuell sind 89 Gäste und keine Mitglieder online