2016-Sportschützen

Finale Bezirksliga 46plus im Bezirk Hellweg ein Erfolg

Heute durften wir das Finale der Bezirksliga Liga 46plus vom Bezirk Hellweg auf unserem Stand im Schützenheim an der Lippestraße ausrichten. Hierzu kamen neben den acht Mannschaften auch zahlreiche Besucher, welche die spannenden Wettkämpfe verfolgten.

Neben der guten Stimmung war mit Sicherheit auch das reichhaltige und gut genutzte Angebot an Speisen und Getränken ein Grund dafür, dass bereits ausgeschiedene Mannschaften noch länger bei uns verweilten.

Einige technische Probleme bei der Live-Übertragung der Schüsse trübten zwar anfangs die Stimmung etwas, dies ließ sich aber nach kurzer Zeit mit einigen Tricks umgehen, sodass die Serien der Schützen bejubelt werden konnten.

Nach spannenden Kämpfen schaffte es schließlich die zweite Mannschafft des  SC Bodelschwingh sich den Titel des Bezirksmeisters im Bezirk Hellweg zu sichern. Besonders hervorzuheben ist hier die Schützin Bettina Gensmann vom SC Bodelschwingh, welche es in allen drei Wettkämpfen schaffte, ein perfektes Ergebnis von 300 Ringen abzuliefern.

Zu dieser Mannschafts- und Einzelleistung gratuliert der SV Ostenfeldmark natürlich herzlich, und bedankt sich bei allen Teilnehmern und Gästen für die rege Teilnahme.

Finale der Liga 46plus - Bezirksliga Hellweg auf dem Schießstand der Ostenfeldmark

 Am 21.08.2016 findet das Finale der Liga 46plus – Bezirksliga Hellweg  auf dem neuen Schießstand in unserem Schützenheim an der Lippestraße statt. Leider hat es unsere eigene Mannschafft nicht geschafft sich für das Finale zu qualifizieren, was uns aber nicht daran hindern soll unsere Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen und allen Gästen und Teilnehmern ein schönes Finale zu bescheren.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen sich das Finale anzusehen und mitzufiebern. Ab ca. 10 Uhr geht es los. Für das leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt sein.

 

 

Norbert Ruppert neuer König der Sportschützen

von links: die alte Königin Claudia Krabus, 2.Vorsitzender Klaus Schmidt, neuer König Norbert Ruppert, 1.Vorsitzender Rainer Rutekolk

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am vergangenen Samstag zahlreiche Sportschützen im Vereinsheim, um ihr jährliches Sommerfest zu feiern. Wie immer begann der Tag mit Kaffee und Kuchen, bevor dieses Jahr erstmalig die Siegerehrung für das Vereinspokal-Schießen im Rahmen des Sommerfestes durchgeführt wurde (siehe auch: Vereinspokal 2016l).

Anschließend versammelte man sich auf der Terrasse um einen neuen Sportschützenkönig auszuschießen und nebenbei, beim Knobeln, ein paar Sachpreise auszuspielen.

Bevor es in den Endkampf ging zeigten sich folgende Schützen besonders treffsicher:

  • 38. Schuss – Apfel – Thomas Hütter
  • 73. Schuss – Zepter – Anna Depping
  • 89. Schuss – Fass – Tobias Henke
  • 111. Schuss – Krone - Heribert Schauer
  • 199. Schuss – rechter Flügel – Christel Greis
  • 226. Schuss – linker Flügel – Heribert Schauer

Mit dem 282. Schuss schaffte es schließlich Norbert Ruppert den Adler aus dem Kugelfang zu holen und sich so die Königswürde zu sichern.

Nach der Proklamation und der Bekanntgabe der Sieger vom Knobeln ließen die Sportschützen bei einem leckeren Abendessen langsam den Tag ausklingen.

Treppchen-Plätze bei den Stadtmeisterschaften

Dlugaj Dritter beim Kreiskönigschießen

Bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften, welche bei den Sportschützen Heessen ausgetragen wurden, gab es auch in diesem Jahr wieder ein paar Medaillen für unsere Sportschützen. So wurde Luca Andre Dlugaj mit 378 Ringen in der Juniorenklasse B Luftgewehr Stadtmeister, gefolgt von Manuel Zwikowics, der mit 359 Ringen zweiter wurde. In der Damenklasse Luftgewehr schaffte Claudia Krabus es mit 358 Ringen sich den zweiten Platz zu sichern. Mit 291 Ringen wurde Marie-Luise Krabus in der Seniorinnenklasse B Luftgewehr Auflage Dritte. Den zweiten Platz in der Herrenklasse Luftpistole konnte sich schließlich Michael Wickord mit 337 Ringen sichern.

Beim gleichzeitig stattfindenden Kreiskönigsschießen schaffte es Luca Andre Dlugaj, welcher im letzten Jahr Kreisjugendkönig war, mit einem Teiler von 32,3 in diesem Jahr auf Platz 3.

Sieger des Vereinspokal-Schießens 2016 stehen fest

Bereits am 6.6 und 8.6 fand, wie in jedem Jahr, unser Vereinspokal-Schießen mit den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole, Zimmerstutzen und 3-Waffenkampf statt.

Folgende Ergebnisse kamen hierbei zustande:

 

Stefanie Ruppert wird Vizemeisterin

Mannschaft leider geplatzt


Dies waren leider nur die Zwischenergebnisse, da noch einige Starter/Starterinnen anschließend folgten.

Stefanie Ruppert wird Vizemeisterin bei der Landesmeisterschaft im Zimmerstutzen, Claudia Krabus belegte den undankbaren vierten Platz. In der Mannschaftswertung fiel leider Angela Binder aus, da sie auf dem Flugplatz festsaß und nicht antreten konnte. In der Herrenklasse landete Tobias Henke auf dem 6. Platz.

Landesmeisterschaft Luftgewehr - Luca Andre Dlugaj reichen 380 Ringe zum Landesmeistertitel

Unsere Junioren-B-Schützen erwischten bei der LG-Landesmeisterschaft in Dortmund nicht ihren besten Tag. Lediglich Luca Andre Dlugaj hat gute Aussichten sich für die DM in München qualifiziert zu haben. Mit 380 Ringen sicherte er sich den Landesmeister-Titel und übertraf damit das Vorjahreslimit von 376 Ringen deutlich. Carsten Köhne erzielte 364 und Manuel Zwikowics 354 Ringe.
In der Mannschaftswertung (Junioren-A/B) reichte es leider nur zum 4. Platz.

 

Bezirksliga 46plus: Auftaktmatch verloren

Einen schwachen Saisonauftakt legten die Auflageschützen in der Bezirksliga 46plus hin. Mit 1:4 verloren sie gegen die SG Overberge 2, die an diesem Tag nicht unbezwingbar war. Aber sehr schwache Leistungen von Günter Krabus und Klaus Schmidt verhinderten einen möglichen Sieg. Auch Rüdiger Sporkert hätte seinen Wettkampf gegen Heidelore Paulisch durch eine bessere letzte Serie gewinnen können. Insgesamt machte sich das Fehlen der Ostenfeldmärker Nummer Eins, Günter Ruppert, deutlich bemerkbar. Den Ehrenpunkt für die Ostenfeldmark holte Carsten Kwirand mit dem Mannschaftsbestergebnis von 295 Ringen an Position fünf.

Bezirksmeisterschaften Zimmerstutzen

Konkurrenzlos verteidigte einmal mehr unser Zimmerstutzen-Damenteam seinen Bezirksmeistertitel. In der Einzelwertung der Damenklasse gewann Claudia Krabus vor Stefanie Ruppert. In der Damenaltersklasse behauptete sich Angela Binder vor zwei Mitstreiterinnen vom SV Lünen-Süd.

Kreisliga LG - Hamm/Unna-Kamen - SV Ostenfeldmark - SG Overberge 3:2 - Carsten Köhne "Matchwinner"

Im letzten Wettkampf der Saison traf das Freihandteam auf die SG Overberge und gewann am Ende knapp mit 3:2.

Während Luca Andre Dlugaj und Claudia Krabus trotz mäßiger Leistungen mit ihren Gegnern keine Schwierigkeiten hatten, sah es für den Rest des Team anders aus. Tobias Henke hatte gegen den ehemaligen Bundesliga-Schützen Fabian Niesmann, der noch nichts von seinem Können eingebüßt hat und das Tagesbestergebnis von 390 Ringen erzielte, nicht den Hauch einer Chance. Manuel Zwikowics lief seiner Form hinterher und verlor durch zwei abschließende sehr schwache Serien am Ende doch recht deutlich.

Carsten Köhne hatte als einziger seines Team einen sehr guten Tag erwischt und steigert sich bis zum Schluss. Das war auch nötig, hatte er doch keinen geringeren Gegner neben sich als den Routinier Wolfgang Thiedig. Während sein Gegner in der Schlussserie nicht über 92 Ringe hinauskam, blieb Carsten ruhig und schoss 94 Ringe. Das reichte dann für einen 376:375-Sieg und damit für den Gesamtsieg der Ostenfeldmärker.

Hier die Abschlusstabelle:

Aktuell sind 81 Gäste und keine Mitglieder online