2016-Hauptverein

2. Werner Kerkloh Zug-Pokalschießen am 21.04.2018

Nachtrag vom 22.04.2018:

Am vergangenen Samstag konnte sich der erste Vorsitzende Jens Köhne über eine erneut gut besuchte Veranstaltung freuen und somit gewiss sein, dass das im vergangenen Jahr eingeführte Werner Kerkloh Zug-Pokalschießen von den Vereinsmitgliedern angenommen wird. So konnte die Sportschützenabteilung, welche die Durchführung des Schießens organisiert hatte, 63 Einzelschützen und 20 Mannschaften vermelden.

Sieger wurde die Mannschaft "Aufgelegt-Schützen" mit 980 Ringen, bestehend aus Klaus Schmidt, Gisela Schmidt, Günter Krabus, Marie-Luise Krabus und Theo Lohmann, die nun einem Ausflug zur Warsteiner-Brauerei entgegenfiebern dürfen. Den zweiten Platz belegte mit 910 Ringen die Mannschaft "Rentner-Band" um Marcus Seil, Horst Pröpper, Heribert Schauer, Christoph Hein und Franz-Josef Lichte. Platz drei ergatterte sich die Mannschaft "Auflage 2" mit 770 Ringen. Uwe Kreyenfeld, Theo Lohmann, Günter Ruppert, Günter Krabus und Marie-Luise Krabus waren hier gemeldet.

Günter Krabus war nicht nur mit seinen Mannschaften erfolgreich, nein, auch in der Einzelwertung holte er sich den Sieg (450 Ringe) und durfte sich über einen Sachpreis freuen. Schlechteste Schützin und somit auch mit einem Preis ausgezeichnet war in diesem Jahr Iris Hübner (-90 Ringe).

Etwas verhalten wurde die eigens für den Nachwuchs eingeführte Klasse, mit der der Vorstand auf Kritik aus dem letzten Jahr reagiert hatte, angenommen. Hier gewann Jeremy Köhne mit 430 Ringen und Noel Iwe sicherte sich mit 270 Ringen den zweiten Platz.

Nach der Siegerehrung verweilten die Schützen noch einige Stunden in gemütlicher Runde bei Bratwurst und Kaltgetränken und freuten sich bereits gemeinsam auf das im Juni stattfindende Schützenfest.

 

Originalmeldung:

Im vergangenen Jahr wurde das vereinsinterne Vergleichsschießen ins Leben gerufen, welches sich im Nachhinein zu einem vollen Erfolg entpuppt hat. Genau aus diesem Grund werden am kommenden Samstag erneut die Gewehre angelegt, um einen Nachfolger für die Siegermannschaft aus dem letzten Jahr, den Zusammenschluss aus dem Ehrenvorstand, zu ermitteln.

Bereits vor einigen Wochen wurden die Mitglieder des Vereins sowie der Abteilungen mit ihren Familien zum zweiten

„Werner Kerkloh Zug-Pokalschießen“ am 21.04.2018 ab 16 Uhr im Schützenheim / auf der Schießanlage

eingeladen und im selben Atemzug aufgerufen, sich über ihre Zugführer anzumelden.

Für den Nachwuchs zwischen 7 und 16 Jahren wurde eine eigene Einzel-Disziplin installiert, sodass sich auch die Kinder und Enkelkinder auf der Schießanlage messen können. Bei den Erwachsenen geht es bekanntermaßen in 5er-Mannschaften um den heiß begehrten Wanderpokal.

Für kühle Getränke, sowie frische Bratwurst vom Grill wird wie gewohnt bestens gesorgt sein. Der Vorstand freut sich auf rege Teilnahme und einen gemütlichen Abend im Kreise des Vereins.

Termine für Schützenfest-Besuche stehen fest

Wie schon im vergangenen Jahr möchte das Königspaar Volker Bartmann und Sabrina Dieninghoff gemeinsam mit ihrem Hofstaat sowie dem Vorstand die Schützenfeste der befreundeten Vereine besuchen und die Ostenfeldmark repräsentieren. Natürlich wünscht sich die Abordnung Unterstützung aus dem gesamten Schützenverein und freut sich über jeden, der den Verein zu den Festen begleitet. „Wer Lust und Zeit hat, kommt einfach zu den angegebenen Terminen mit.“, so der amtierende König bei der Ansetzung der Termine.

  • 05.05.   -   12:30 Uhr   -   Schützenfest Uentrop Haaren - Schützenplatz hinter der Giesendahlhalle
  • 18.05.   -   18:45 Uhr   -   Schützenfest Schmehausen - Schützenplatz an der Giesendahlhalle
  • 19.05.   -   15:30 Uhr   -   Schützenfest Werries - Schützenplatz am Wellenbad
  • 20.05.   -   17:00 Uhr   -   Schützenfest Nordenfeldmark 1839 - Schützenplatz am Westberger Weg
  • 31.05.   -   16:30 Uhr   -   Schützenfest Norddinker Vöckinghausen Frielinghausen - Schützenplatz an der Soesterstr. 433

Carsten Wesseling bleibt 2. Vorsitzender der ostenfeldmärker Schützen

Auf der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins am vergangenen Freitag standen turnusmäßig die Wahl des 2. Vorsitzenden sowie weitere Vorstandswahlen auf der Agenda. Nach den Jahresberichten des Kassierers und Schriftführers, sowie den Jahresberichten der Abteilungen des Vereins wurde Carsten Wesseling im Amt des 2. Vorsitzenden von der Versammlung bestätigt. Ebenso einstimmig wiedergewählt wurden die Schützenbrüder Timo Althaus als Hauptkassierer, Fabian Muhr als 1. Schriftführer und Nico Poppowitsch als 2. Kassierer. 

Der Vorstand des Schützenvereins stellt sich nach wie vor folgender Maßen zusammen:

1. Vorsitzender – Jens Köhne

2. Vorsitzender – Carsten Wesseling

Hauptkassierer – Timo Althaus

1. Schriftführer – Fabian Muhr

2. Schriftführer – Christian Schauer

1. Kassierer – Sebastian Schröder

2. Kassierer – Nico Poppowitsch 

Unter dem Tagesordnungspunkt Ergänzungswahlen konnten nach zwei jähriger Vakanz drei Schützenbrüder zu neuen Schellenbaumträgern gewählt werden. Die Schützenbrüder Julian Sandkühler, Phillipp Hagen und Michael Wickord, welche im vergangenen Jahr bereits als Schellenbaumträger eingesprungen waren, wurden von den ostenfeldmärker Schützen in die Offiziersämter gewählt. Zum Kassenprüfer wurde Heribert Schauer von den Versammlungsteilnehmern gewählt.

Im weiteren Versammlungsverlauf gab der Vorstand bereits einen Ausblick auf das anstehende Schützenfest vom 14. - 17. Juni sowie die Ausrichtung des zweiten vereinsinternen „Werner Kerkloh Zugpokal-Schießens“ am 21. April und bereits terminierte Arbeitseinsätze.

Arbeitseinsatz / Frühjahrsputz am 17. März

Wie bereits angekündigt treffen sich die Schützenbrüder des Vereins am

Samstag, den 17. März ab 11 Uhr

zu einem Arbeitseinsatz auf dem Schützenplatz.

Neben Arbeiten auf der Platzanlage werden auch tatkräftige Hände im Schützenheim benötigt. Hier soll beispielsweise der 15m-Stand gestrichen sowie weitere kleine Baustellen angegangen werden, sodass sicherlich für jede helfende Hand eine passende Beschäftigung gefunden wird.

Ebenfalls findet am besagten Samstag nochmal eine große „Baumschnittaktion“ der Avantgarde statt, welche an diesem Tag weiter Baum- und Heckenschnitt für das anstehende Osterfeuer annimmt und dieses aufschichtet.

Nach getaner Arbeit wird für das leibliche Wohl gesorgt sein.

Der Vorstand hofft auf rege Teilnahme der Vereinsmitglieder, sodass die „To Do-Liste“ schnell abgearbeitet werden kann.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2018

Der erste Vorsitzende Jens Köhne lädt alle Mitglieder des Schützenvereins

am Freitag, den 9. März 2018 um 19:30 Uhr

zur Jahreshauptversammlung ins vereinseigene Schützenheim an der Lippestraße ein.

Im Fokus der Versammlung stehen neben den Jahresberichten des Vereins und der Abteilungen der Tagesordnungspunkt „Wahlen“, sowie ein erster Ausblick auf das Schützenfest 2018.

Neben der ausführlichen Tagesordnung möchte der Vorsitzende ebenso auf die ausgerufenen 50 Liter Freibier aufmerksam machen, welche im Laufe der Versammlung „angeklemmt“ werden. Der Vorstand des Schützenvereins hofft auf rege Teilnahme aus den Reihen der Schützenbrüder und wünscht sich einen harmonischen Versammlungsverlauf.

Vorstand gibt erste Termine bekannt

Bereits auf der Herbstversammlung im vergangenen Jahr gab der Vorsitzende Jens Köhne die bis dahin anberaumten Termine für die neue Saison bekannt, um den Mitgliedern möglichst frühzeitig Planungsmöglichkeit zu geben. Nun hat der Vorstand auf ihrer Sitzung weitere Termine für Arbeitseinsätze zur Platzpflege festgelegt.

Hier eine Übersicht der ersten wichtigen Termine in 2018:

21.02.     -     19:00 Uhr     -     Schützenratssitzung für alle eingeladenen Offiziere

09.03.     -     19:30 Uhr     -     Jahreshauptversammlung des Schützenvereins

17.03.     -     11:00 Uhr     -     Arbeitseinsatz / Frühjahrsputz auf der Platzanlage

01.04.     -     18:30 Uhr     -     Osterfeuer der Avantgarde

Auch die Abteilungen des Schützenvereins halten traditionell zu Beginn des Jahres ihre Jahreshauptversammlungen ab. So findet am 09.02. um 19:30 Uhr die Jahreshauptversammlung der Avantgarde in der Avantgardenlaube, sowie am 28.02. um 19:00 Uhr die der Sportschützenabteilung im Vereinsheim statt.

Schützenrat tagt am 21. Februar im Schützenheim

Zur Vorbereitung auf die Jahreshauptversammlung sowie die anstehende Schützenfestsaison lädt der Vorsitzende Jens Köhne alle Offiziere zur Schützenratssitzung ein. Stattfinden soll die Sitzung am

Mittwoch, den 21. Februar um 19 Uhr im vereinseigenen Schützenheim.

Im Mittelpunkt der Versammlung stehen wie zuvor erwähnt die anstehende Jahreshauptversammlung sowie die bereits laufenden Planungen rund um das Schützenfest vom 14. bis 17. Juni. Einen Ausblick wird der Vorstand den anwesenden Offizieren ebenso auf weitere anberaumte Termine wie z.B. einen Arbeitseinsatz zur Platzpflege sowie das zweite vereinsinterne „Werner Kerkloh - Zugpokalschießen“ geben.

Der Vorsitzende und sein Vorstand hoffen auf rege Teilnahme aus dem Kreise der eingeladenen Offiziere und wünschen sich einen harmonischen und informativen Abend unter Einbezug der verschiedenen Generationen innerhalb der Riege des Schützenrates.

Weihnachtsgruss

Zeit zu schweigen, zu lauschen, in sich zu gehen.
Nur wer die Ruhe beherrscht kann die Wunder noch sehen,
die der Geist der Weihnacht den Menschen schenkt.

Es fülle sich Dein Heim mit Glück,
Deine Tage mit Freude,
an Weihnachten und das ganze Jahr.

 

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder,

 

ein weiteres schönes Schützenjahr liegt hinter uns. Wir hoffen, ihr konntet das Schützenfest sowie alle weiteren Treffen genauso genießen wie wir.

Euch allen von ganzem Herzen eine besinnliche Weihnachtszeit und ein gesegnetes neues Jahr 2017. Mögen Gesundheit, Glück und Lebensfreude euch und euren Familien stets treue Begleiter sein.

 

Schützenverein Ostenfeldmark 1890 Hamm e.V.

Der Vorstand

 

Günter Ruppert                         Jens Köhne

Exponate des Vereins im Gustav-Lübcke Museum

Das Gustav-Lübcke Museum
Das Gustav-Lübcke Museum

Im Rahmen des "Uentrop Tages" am Sonntag, den 30. Oktober 2016 stellen wir, zusammen mit einigen anderen Schützenvereinen des Stadtbezirk Uentrops, einen Teil unserer Traditionsgegenstände im Gustav-Lübcke Museum der Öffentlichkeit zur Schau. So können alle interessierten Besucher von 10 bis 17 Uhr unter anderem das Banner der Avantgarde, die Fahne und die Königskette des Hauptvereins, den Wimpel der Sportschützen, sowie einige weitere Gegenstände, die aus der Geschichte des Schützenvereins und seiner Abteilungen stammen, ganz aus der Nähe betrachten. Mit Sicherheit finden sich auch einige unserer Schützenbrüder, die gerne die ein oder andere Anekdote zum Besten geben werden.
Es ist übrigens Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt, folglich liegt ein Besuch im Museum quasi "auf dem Weg"!

Verdiente Schützenbrüder beim Bezirksdelegiertentag des WSB ausgezeichnet

Alljährlich werden beim Delegiertentag des Bezirks Hellweg im Westfälischen Schützenbund verdiente Schützenbrüder für ihr Engagement rund um das Schützenwesen ausgezeichnet. Am vergangenen Samstag nahm eine Abordnung des Schützenvereins Ostenfeldmark an diesem Event in Wadersloh-Dienstedde teil, wo ostenfeldmärker Schützenbrüder mit hohen Auszeichnungen geehrt wurden.

von links: Theo Lohmann, Sebastian Schröder, Jens Köhne, Hans Jürgen Demski, Günter Ruppert, Herbert Uhlenbrock

Aktuell sind 40 Gäste und keine Mitglieder online